Die Brutkolonie der Graureiher im Levinschen Park ist in diesem Jahr auf wenige Tiere geschrumpft. Anfang April sind nur zwei Nester besetzt.

Über viele Jahre hatten sich gut 20 Reiherpaare in den Bäumen in und um den großen Teich im Park zum Brüten eingefunden. Bereits 2016 waren es aber deutlich weniger und dieser Trend hat sich jetzt noch verstärkt. Ob die Population eingebrochen oder die Tiere sich andere Plätze zum Brüten gesucht haben, ist mir bisher nicht bekannt. Für Nachrichten über entsprechende Beobachtungen wäre ich sehr dankbar!

Auch für andere Vogelarten hat die Brutsaison begonnen. Auf der Insel inmitten des großen Teichs brüten Höckerschwäne und Graugänse. Ehemaligen Spechthöhlen wurden von Staren und Kohlmeisen besetzt. Ob die kleinen Meisen ihre Behausung werden halten können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Mit dem Absenden Deines Kommentars akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen.

Dein Kommentar wird schnellstmöglich freigeschaltet, bitte habe etwas Geduld.